Navigation:
Polizei

Polizei sucht weiter nach Neugeborenem

Die Polizei im ostfriesischen Leer sucht weiterhin deutschlandweit nach einem neugeborenen Baby und seiner Mutter. Die Fahnder vermuten, dass die Frau es nicht ordentlich versorgen kann.

Leer. Die 27-Jährige hatte die Klinik in Leer vor einer Woche mit ihrer zwei Tage alten Tochter verlassen. Es könne möglicherweise Lebensgefahr für das kleine Mädchen bestehen, sagte Polizeisprecher Georg Reichelt am Montag.

Die 27-Jährige hat bereits fünf Kinder, die alle in amtlicher Obhut sind. Das Baby sollte sie ebenfalls abgeben. "Das war mit dem Jugendamt so abgesprochen", sagte der Polizeisprecher. Stattdessen verschwand die Frau mit ihrer Tochter und einem 30 Jahre alten Begleiter aus der Klinik in Leer. Ob dieser der Vater des Mädchen ist, ist unklar. Bisher gibt es keine Hinweise, wo sich Mutter und Kind aufhalten. Auch Anfragen bei Gynäkologen und Hebammen ergaben keine Spur.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie