Navigation:
Kriminalität

Polizei sucht Pferdequäler im Kreis Stade

Ein Tierquäler hat es in den Kreisen Stade und Rotenburg auf Pferde abgesehen. In den vergangenen zwei Monaten verletzte er mehrere Tiere schwer. Erst in der vergangenen Woche hatte der Unbekannte einer Stute in Oldendorf so schwere Schnittverletzungen zugefügt, dass ein Tierarzt diese einschläfern musste.

Stade. Die Polizei in Stade hat die Ermittlungen nach einem Bericht des NDR nun gebündelt. "Wir nehmen den Fall sehr ernst. Der Verdacht liegt nahe, dass ein Zusammenhang besteht", sagte Polizeisprecher Rainer Bohmbach am Mittwoch auf Anfrage. Außerdem stehen die Beamten in Kontakt mit den Nachbarkreisen Cuxhaven, Rotenburg und Harburg.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie