Navigation:
Das erste einsturzgefährdete Haus wurde im Juni geräumt.

Das erste einsturzgefährdete Haus wurde im Juni geräumt. © Peer Körner/Archiv

Architektur

Polizei räumt Haus wegen Einsturzgefahr

In Lüneburg hat die Polizei am Montagmorgen mit der Räumung eines zweiten von akuter Einsturzgefahr bedrohten Hauses aus der Gründerzeit begonnen. Die Stadt hatte den aus der alternativen Szene stammenden Mietern eine letzte Frist bis Sonntag um Mitternacht gesetzt.

Lüneburg. Das Nachbarhaus war bereits im Juni geräumt worden. Ursache für die Schlagseite sind Senkungsschäden nach Bodenbewegungen, die durch den Salzabbau verursacht worden sein könnten. Die Bewohner bestreiten eine Einsturzgefahr und befürchten, dass auf dem Gelände teure Wohnungen und Gewerbeflächen entstehen sollen. Vor dem Gebäude versammelten sich mehr als 50 Demonstranten und protestierten friedlich gegen die Räumung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie