Navigation:
Kriminalität

Polizei legt Bremer Einbrecher-Bande das Handwerk

Die Polizei ist nach mehrmonatigen Ermittlungen einer Einbrecherbande auf die Schliche gekommen, auf deren Konto möglicherweise mehr als 100 Wohnungs- und Geschäftseinbrüche in Bremen und Umgebung gehen.

Bremen. Vier Verdächtige sitzen nach Angaben der Staatsanwaltschaft Verden vom Montag in Untersuchungshaft.

Die Einbruchsserie wurde seit Anfang 2014 in mehreren Bremer Stadtteilen und dem niedersächsischen Umland registriert. Den Schaden schätzt die Polizei auf über eine Million Euro. Die Einbrecher ließen bei ihren Raubzügen Bargeld, Schmuck, Uhren, Bestecke, Kreditkarten, Laptops und Handys mitgehen. In mehreren Fällen stahlen sie auch die auf den Grundstücken oder in Garagen abgestellten Fahrzeuge, die sie dann im Internet verkauften.

Die Polizei fasste in der Nacht zum 7. Oktober nach einem Wohnungseinbruch zunächst drei Tatverdächtige. Einige Tage später folgten vier weitere vorläufige Festnahmen. Die 26 bis 42 Jahre alten Männer stammen aus Bremen. Von den insgesamt sieben Beschuldigten wurden zwei wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt. Einen Haftbefehl setzte der Ermittlungsrichter außer Vollzug.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie