Navigation:
Spiele

Polizei geht gegen "Pokémon"-Sammler vor

Die Braunschweiger Polizei will in der Innenstadt verstärkt gegen Gesetzesverstöße durch "Pokémon Go"-Spieler vorgehen. Allein im Bereich der Alten Waage verhängten die Beamten am Samstag innerhalb einer halben Stunde 30 Verwarngelder in Höhe von je 20 Euro, wie die Polizei mitteilte.

Braunschweig. Dort versammeln sich Tag und Nacht oft mehr als 100 Menschen, um die digitalen Monster einzufangen. Die Polizei wird ständig wegen Ruhestörung gerufen oder weil die Spieler auf der Jagd nach den "Pokémon" mit dem Auto durch die Fußgängerzone fahren. Um die ständigen Ruhe- und Verkehrsstörungen zu verhindern, will die Polizei den Bereich nun regelmäßig kontrollieren.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie