Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Vater soll angeblich von Hund gebissenes Baby verletzt haben
Nachrichten Niedersachsen Vater soll angeblich von Hund gebissenes Baby verletzt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 17.05.2018
Die Polizei sucht Zeugen nach einer Hundeattacke in Osnabrück. Quelle: Jens Kalaene/Archiv
Anzeige
Osnabrück

"Die ganze Hundegeschichte ist erlogen", sagte Oberstaatsanwalt Alexander Retemeyer der dpa. "Wir können ausschließen, dass das Kind durch Hundebisse verletzt wurde." Der Säugling sei geschlagen worden, offene Wunden gab es nicht. "Das Kind habe geschrien, da habe er es ruhig stellen wollen, sagte der Vater in der polizeilichen Vernehmung aus", so Retemeyer.

dpa

Zwei junge Männer haben versucht, zwölf Kilogramm Amphetamine im Wert von rund 3000 Euro aus den Niederlanden nach Deutschland zu schmuggeln. Zollbeamte fanden die Drogen bei einer Fahrzeugkontrolle an der Grenze bei Bad Bentheim am Mittwoch, wie eine Sprecherin am Donnerstag mitteilte.

17.05.2018

Die Künstler Jonathan Meese, Daniel Richter und Tal R haben viel gemeinsam: Sie wollen die Maltradition erneuern und bewundern Popikone David Bowie. Das zeigt eine Ausstellung im Kunsthaus Stade, für die die beiden deutschen und der in Dänemark lebende Künstler erstmals zusammenarbeiten.

17.05.2018

Im Prozess um eine Autofahrt in eine Menschengruppe ist ein 29-Jähriger am Donnerstag zu vier Jahren Haft verurteilt worden. "Die Steuerungsfähigkeit des Angeklagten war zwar erheblich eingeschränkt, jedoch nicht vollständig aufgehoben", hieß es in der Urteilsbegründung des Landgerichts Stade.

17.05.2018
Anzeige