Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Polizei ermittelt gegen 79-Jährige wegen Zuhälterei
Nachrichten Niedersachsen Polizei ermittelt gegen 79-Jährige wegen Zuhälterei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 01.02.2018
Anzeige
Aurich

Die Beamten hätten deshalb am Mittwoch sechs Gebäude durchsucht, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Darunter waren Wohnungen und Bordelle.

Die Beschuldigten sollen seit 2014 in Osteuropa 18 bis 25-jährige Frauen als Prostituierte angeworben haben. Das soll über Mittelsmänner geschehen sein. Den Frauen sollen zum Teil andere Tätigkeiten versprochen worden sein. Als sie dann in Bordellen im ostfriesischen Südbrookmerland und Neermoor für die Beschuldigten tätig wurden, sollen diese die Frauen finanziell ausgebeutet haben.

Der 51-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Ein Richter erließ auch gegen die 79-Jährige Haftbefehl, der aber wegen geringer Fluchtgefahr außer Vollzug gesetzt wurde. Die Frau muss aber Auflagen einhalten, zum Beispiel sich regelmäßig bei der Polizei melden.

dpa

Der neue Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Alexander Bonde, will sein Augenmerk auf die ökologischen Folgen der Digitalisierung richten.

01.02.2018

Ein 40-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zu Donnerstag in Twistringen im Landkreis Diepholz tödlich verunglückt. Der Mann sei um Mitternacht auf dem Weg Richtung Beckeln in einer Kurve mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, teilte die Polizei mit.

01.02.2018

Der aus einer Wahlkampfsendung mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bekannte Pflege-Azubi Alexander Jorde hat die Pläne von SPD und Union zu Verbesserungen in der Pflege als unzureichend kritisiert.

01.02.2018
Anzeige