Navigation:
Innenminister Boris Pistorius.

Innenminister Boris Pistorius.© Alexander Körner/Archiv

Konflikte

Pistorius fordert Aufnahmeprogramm für Irak-Flüchtlinge

Im Nordirak sind seit Wochen Zehntausende Menschen vor den Kämpfern der Terrormiliz IS auf der Flucht. Angesichts der großen Not fordert Niedersachsens Innenminister Pistorius von der Bundesregierung schnelle Hilfe in Form eines Aufnahmeprogramms für Flüchtlinge.

Hannover. Die Bundesregierung muss nach Ansicht von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius schnell ein Programm zur Aufnahme von Terror-Opfern aus dem Irak ins Leben rufen. "Genauso wie es einerseits richtig ist, dass die Bundesregierung die kurdischen Truppen der Peschmerga im Nordirak unterstützen will, ist es anderseits notwendig, den Opfern der Gewalt in dieser Region unmittelbar zu helfen", sagte der SPD-Politiker am Mittwoch der dpa in Hannover. Zehntausende Menschen sind seit Wochen im Nordirak vor der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) auf der Flucht.

Pistorius kündigte an, das Thema am Freitag beim Treffen der Innenminister der SPD-regierten Länder in Potsdam auf die Tagesordnung setzen zu wollen. Ziel sei eine gemeine SPD-Forderung an den Bund. Außerdem müsse Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) den Druck auf "fast alle europäischen Länder noch einmal deutlich erhöhen, auch ihrer Pflicht zur Aufnahme endlich nachzukommen". "In diesem Zusammenhang habe ich kein Verständnis für die Aussagen des Bundesinnenministers zur möglichen Einführung einer Obergrenze für die Aufnahme verfolgter Menschen", sagte Pistorius.

Deutschland sei dazu verpflichtet, politisch verfolgten Menschen eine Zuflucht zu bieten, gerade angesichts der weltweiten Krisenherde. "Ein Grundrecht kann nicht gedeckelt werden", sagte Pistorius. Die steigenden Flüchtlingszahlen stellten zwar viele Kommunen vor große Probleme und könnten sie kurzfristig an ihre Belastungsgrenzen bringen. "Die Schlussfolgerung daraus kann aber nicht sein, dass wir niemanden mehr aufnehmen können", betonte der SPD-Politiker und forderte eine angemessene finanzielle Unterstützung des Bundes.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie