Navigation:
Der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende der Volkswagen AG Ferdinand Piech. Foto: Andreas Gebert/Archiv

Der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende der Volkswagen AG Ferdinand Piech. Foto: Andreas Gebert/Archiv

Auto

Piëch lässt Porsche-SE-Hauptversammlung sausen

Der einstige Volkswagen-Patriarch Ferdinand Piëch hat seine Teilnahme an der Hauptversammlung des VW-Mutterkonzerns Porsche SE (PSE) abgesagt. PSE-Aufsichtsratschef Wolfgang Porsche nannte am Mittwoch einen "unvorhergesehenen Terminkonflikt" als Grund dafür.

Stuttgart. Die Erklärung sorgte für Gelächter unter den Aktionären. Nach dpa-Informationen hatte der 79 Jahre alte Piëch noch am Abend zuvor an der PSE-Aufsichtsratssitzung teilgenommen.

Das Verhältnis zwischen Wolfgang Porsche und seinem Cousin Ferdinand Piëch gilt als belastet. Im vergangenen Jahr hatte Piëch nach einem Machtkampf mit dem damaligen VW-Chef Martin Winterkorn den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden bei VW abgegeben. Seitdem hatte er keine großen öffentlichen Auftritte mehr, auch die PSE-Hauptversammlung im vergangenen Jahr hatte er sausen lassen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie