Navigation:
Der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende der Volkswagen AG Ferdinand Piech. Foto: Andreas Gebert/Archiv

Der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende der Volkswagen AG Ferdinand Piech. Foto: Andreas Gebert/Archiv

Auto

Piëch lässt Porsche-SE-Hauptversammlung sausen

Der einstige Volkswagen-Patriarch Ferdinand Piëch hat seine Teilnahme an der Hauptversammlung des VW-Mutterkonzerns Porsche SE (PSE) abgesagt. PSE-Aufsichtsratschef Wolfgang Porsche nannte am Mittwoch einen "unvorhergesehenen Terminkonflikt" als Grund dafür.

Stuttgart. Die Erklärung sorgte für Gelächter unter den Aktionären. Nach dpa-Informationen hatte der 79 Jahre alte Piëch noch am Abend zuvor an der PSE-Aufsichtsratssitzung teilgenommen.

Das Verhältnis zwischen Wolfgang Porsche und seinem Cousin Ferdinand Piëch gilt als belastet. Im vergangenen Jahr hatte Piëch nach einem Machtkampf mit dem damaligen VW-Chef Martin Winterkorn den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden bei VW abgegeben. Seitdem hatte er keine großen öffentlichen Auftritte mehr, auch die PSE-Hauptversammlung im vergangenen Jahr hatte er sausen lassen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie