Navigation:
Notfälle

Pfefferspray in Schule versprüht - vier Mädchen verletzt

Schon wieder hat ein Schüler an einer Schule in Niedersachsen Pfefferspray versprüht und dabei mehrere Mitschüler verletzt. Der 16-Jährige versprühte das Reizgas am Mittwoch im Klassenraum einer Realschule in Salzgitter, teilte die Polizei mit.

Salzgitter. Dabei erlitten vier Mädchen im Alter von 14 und 15 Atemwegreizungen. Drei von ihnen wurden vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen den 16-Jährigen. Seit Silvester war es an mehreren Schulen in Niedersachsen zu ähnlichen Vorfällen gekommen, unter anderem in Gifhorn, Hannover und Einbeck.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie