Navigation:
Regierung

Parteienforscher sieht Chance für Niedersachsen-CDU

Für die CDU in Niedersachsen ist der Parteiwechsel der Ex-Grünen-Abgeordneten Elke Twesten zur Union je nach Zeitpunkt der Neuwahl eine Chance. Diese Ansicht vertrat Parteienforscher Michael Koß am Samstag im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa in Hannover: "Grundsätzlich ist es immer ein Signal der Schwäche, wenn eine Koalition vorzeitig beendet wird", sagte der Wissenschaftler vom Münchner Geschwister-Scholl-Institut.

Hannover. Allerdings spiele auch der Zeitpunkt der Neuwahl eine Rolle.

Es müssten zudem die Umstände berücksichtigt werden. "Im Fall Twesten gab es keine erkennbaren sachlichen Gründe für den Parteiwechsel. Vielmehr scheint sie ihre fünf Minuten Ruhm erhalten zu wollen." Sollte die vorgezogene Landtagswahl am gleichen Tag wie die Bundestagswahl stattfinden, könnte der positive Bundestrend der CDU auf Niedersachsen abfärben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie