Navigation:
Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode.

Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode. © Friso Gentsch/Archiv

Migration

Osnabrücker Bischof fordert Einwanderungsgesetz

Der katholische Bischof von Osnabrück, Franz-Josef Bode, fordert ein Einwanderungsgesetz für Deutschland. Die jetzt geltenden Regeln reichten nicht aus, Flüchtlingen eine Perspektive zu geben, die aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland kämen, sagte der Bischof der Deutschen Presse-Agentur.

Osnabrück. Man müsse zwar zwischen Flüchtlingen aus wirtschaftlichen und aus politischen Gründen unterscheiden. "Das darf aber nicht dazu führen, dass sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge hier unter keinen Umständen Fuß fassen dürfen", sagte Bode. Diese Menschen kämen aus Existenznot. "Dafür würde es ein Gesetz oder eine Regelung brauchen, die nicht unter Asyl fällt, sondern unter Einwanderung", sagte der Bischof.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie