Navigation:
Geschichte

Osnabrück bekommt verschollenen Ratsbecher zurück

Die Stadt Osnabrück hat ein in den Kriegswirren verschollenen Teil des Ratsschatzes zurückbekommen. Es handelt sich um einen Silberbecher, der 1659 von dem Goldschmied Herman Brawe für die Osnabrücker Kramergilde geschaffen wurde.

Osnabrück. Das Stück war von einem Heidelberger Auktionshaus angeboten worden. Obwohl der Becher eindeutig aus dem Osnabrücker Ratsschatz stammt, habe die Stadt keinen Rechtsanspruch auf ihn gehabt, sagte Stadträtin Rita Maria Rzyski am Donnerstag. Das Stück sei 1943 oder 1944 wegen der Luftangriffe in ein Salzbergwerk bei Braunschweig ausgelagert worden. Dort habe sich die Spur verloren. Die Ernst-von-Siemens-Kunststiftung erwarb den Becher nun für die Stadt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie