Navigation:
Landtag

Opposition wirft Kultusministerin Chaos in Schulpolitik vor

Die Opposition im niedersächsischen Landtag hat Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) eine chaotische Bildungspolitik vorgeworfen. Schon jetzt gebe es weiterführende Schulen mit dramatischem Unterrichtsausfall, sagte der Schulexperte der FDP-Fraktion, Björn Försterling, am Donnerstag in Hannover.

Hannover. "Die Schulen können nicht mehr auf die Flüchtlingskinder reagieren, weil sie schon im Regelbetrieb am Limit sind", sagte der FDP-Abgeordnete. Der CDU-Bildungsexperte Kai Seefried warf der Ministerin vor, in der Vergangenheit zu wenig Lehrer eingestellt zu haben. Die 2013 gut ausgebildeten Lehrkräfte seien in andere Bundesländer abgewandert, beklagte Seefried.

Heiligenstadt hatte den Gymnasiallehrern zunächst eine höhere Unterrichtsverpflichtung verordnet, diese war jedoch im Juni vom Oberverwaltungsgericht gekippt worden. Die Ministerin sprach am Donnerstag von einer "Märchenstunde der CDU". Niedersachsen habe zu Beginn des aktuellen Schuljahres mehr als 2570 Lehrkräfte eingestellt. "Wir nehmen damit eine Spitzenposition im Ländervergleich ein", sagte die SPD-Politikerin.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie