Navigation:
Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne).

Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne). © Ole Spata/Archiv

Justiz

Opposition erhöht Druck auf Ministerin im Fall Lüttig

In der Affäre um den Celler Generalstaatsanwalt Frank Lüttig erhöht die Opposition den Druck auf Niedersachsens Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne).

Hannover. Sollten die von ihr im Februar im Landtag öffentlich gemachten Ermittlungen gegen Lüttig wegen Geheimnisverrats nun eingestellt werden, sei die Ministerin nicht mehr tragbar, erklärten der CDU-Fraktionsvorsitzende Björn Thümler und FDP-Fraktionsvize Stefan Birkner am Sonntag in Hannover.

Niewisch-Lennartz will am Montag den Rechtsausschuss des Landtags über den Stand der Ermittlungen informieren. Nach dpa-Informationen soll am selben Tag das Verfahren gegen Lüttig eingestellt werden. Er hatte als Celler Generalstaatsanwalt die Aufsicht über die beiden von der Staatsanwaltschaft Hannover geführten Ermittlungsverfahren gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff und den SPD-Politiker Sebastian Edathy, aus denen immer wieder Interna an die Öffentlichkeit gelangt waren.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie