Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Opfer nach Schlägen in Bistro gestorben
Nachrichten Niedersachsen Opfer nach Schlägen in Bistro gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 06.12.2017
Ein Rettungswagen im Einsatz. Quelle: Nicolas Armer/Archiv
Anzeige
Haren/Osnabrück

Als Tatverdächtige gelten zwei Männer im Alter von 24 und 47 Jahren. Beide seien zum Tatzeitpunkt stark betrunken gewesen. Als der Wirt einen der beiden zum Gehen aufgefordert habe, habe der Ältere das an der Theke sitzende Opfer angesprochen und seinen Arm auf dessen Schulter gelegt. Der jüngere sei hinzugekommen und habe dem 40-Jährigen unvermittelt mehrere Male ins Gesicht geschlagen. Das Opfer stürzte zu Boden und blieb dort bewusstlos liegen. Nach einer Wiederbelebung noch im Bistro wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Die beiden mutmaßlichen Täter wurden ermittelt und vernommen, sitzen aber nicht in Untersuchungshaft. Es gebe keine Haftgründe, so die Staatsanwaltschaft.

dpa

Der gerichtliche Streit um Exmatrikulationen wegen einer nicht bezahlten Mahngebühr von 15 Euro in Oldenburg ist vorerst erledigt. Nachdem die Universität jüngst erklärte, dass die 41 betroffenen Studenten nun doch weiterstudieren dürfen, werden die drei Eilverfahren, die beim Verwaltungsgericht Oldenburg lagen, eingestellt.

06.12.2017

Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius will sich auf dem SPD-Bundesparteitag in den Vorstand der Bundespartei wählen lassen. Der SPD-Politiker bestätigte am Mittwoch einen Bericht der Oldenburger "Nordwest-Zeitung" (Donnerstag).

06.12.2017

Die Polizei hat am Mittwoch (06.12.2017) einen 32-Jährigen festgenommen. Er steht im Verdacht, am Morgen den Brand in einem Massageraum der Stadtpark Sauna an der Kleefelder Straße vorsätzlich gelegt zu haben und soll nun einem Haftrichter vorgeführt werden.

06.12.2017
Anzeige