Navigation:
Der Wikileaks-Aktivist Jacob Appelbaum.

Der Wikileaks-Aktivist Jacob Appelbaum. © Ingo Wagner

Ausstellungen

Oldenburger Schau thematisiert Überwachung im Alltag

Mit der Überwachung und dem Datenschutz im Internet setzt sich eine Kunstausstellung im Oldenburger Edith-Russ-Haus kritisch auseinander. Im Mittelpunkt steht die Skulptur "Autonomy Cube", die der Wikileaks-Aktivist Jacob Appelbaum und der US-Künstler Trevor Paglen geschaffen haben.

Oldenburg. Diese ist zugleich ein Wi-Fi-Hotspot, der einen anonymisierten Zugang zum Internet ermöglicht. Der "Cube" stehe für ein Internet, das allen offen stehe, aber keine Daten über die Nutzer sammle, sagte Paglen am Mittwoch. Anhand von Filmen und Dokumenten können sich Besucher in der Ausstellung über die Geschichte der Überwachung, über Verschlüsselung, Wikileaks und die NSA-Affäre informieren.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie