Navigation:
Auszeichnungen

Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreises für Florian Wacker

Für sein Jugendbuch "Dahlenberger" ist der Autor Florian Wacker aus Frankfurt/Main am Montagabend mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg ausgezeichnet worden.

Oldenburg. Das Werk sei ein außergewöhnlicher Coming-of-Age-Roman, der Stillstand, Langeweile, sexuelle Neugier und Unsicherheit, Verletzbarkeit und Angst vor dem vorgelebten Scheitern der Erwachsenen thematisiere, urteilte die Jury nach Angaben der Stadt. Die Auszeichnung ist mit 7600 Euro dotiert und wird jährlich vergeben.

Wackers Buch beschreibt, wie eine Gruppe von Jugendlichen ihre Freizeit im Schwimmbad verbringt, in dem sie jeden Winkel kennt. "Doch dann taucht plötzlich dieser mysteriöse Junge auf. Er kommt, setzt den perfekten Sprung ins Becken und verschwindet wieder - nun ist nichts mehr wie zuvor", heißt es in der Beschreibung.

Die Jury hatte zunächst aus 244 Einsendungen, darunter 94 verlegte Werke und 150 Manuskripte, drei Nominierte ausgewählt. Neben Wacker waren das Juliette Favre aus Dresden für ihr Jugendbuch "Fuckfish" und Mehrnousch Zaeri-Esfahani aus Karlsruhe für "Das Mondmädchen". Es handele sich um "Texte, die aus dem Rahmen des Gewöhnlichen fallen, neue Erzählwege aufzeigen. Texte die stilisiert provozieren, ausloten und aus dem Tritt der ewigen Trittbrettfahrer ausbrechen", hieß es in der Mitteilung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie