Navigation:
Die «Kibum» ist eröffnet worden.

Die «Kibum» ist eröffnet worden. © Ingo Wagner/Archiv

Literatur

Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse "Kibum" eröffnet

Unter dem Motto "Hej! KIBUM trifft Schweden" ist am Samstag die 42. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse "Kibum" eröffnet worden. Bis zum 15. November können kleine und große Besucher eine Bücherlandschaft mit rund 2500 neu erschienenen deutschsprachigen Kinder- und Jugendmedien erkunden.

Oldenburg. Außerdem werden Werke schwedischer Autoren präsentiert. Neben den Kinderbuchfiguren berühmter Schriftstellerinnen wie Astrid Lindgren, stehen zeitgenössische Autoren im Fokus. Zudem gibt es Vorträge und Ausstellungen.

Das Angebot für die kleinen Besucher im Alter von einem bis fünf Jahren wurde nahezu verdoppelt, wie die Leiterin der Stadtbibliothek Oldenburg, Heike Janssen, sagte. So gibt es Lesungen, bei denen etwa eine Winterfee im Einsatz ist. Neu für größere Kinder ist Janssen zufolge ein Kinderkinobus, in dem Kurzfilme gezeigt werden. Erweitert wurde im Vergleich zum Vorjahr das Angebot an Hörbüchern. In einem Multimediaraum werden zudem Spiele, digitale Lernangebote, Webseiten und Apps vorgestellt.

Die Messe wird seit 1974 von der Stadt Oldenburg und der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg gemeinsam organisiert. Der Homepage zufolge ist es die größte, nicht-kommerzielle Messe ihrer Art in Deutschland. In diesem Jahr werden rund 30 000 Besucher erwartet, darunter zahlreiche Schulklassen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie