Navigation:
Energie

Nordländer wollen Offshore-Industrie in Berlin voranbringen

Drei Netzwerke von Unternehmen der Offshore- Windenergiebranche Norddeutschlands haben am Freitag in Berlin ein gemeinsames Büro eröffnet, um damit ihren Einfluss in der Hauptstadt zu stärken.

Berlin. Ziel der Offshore-Wind-Industrie-Allianz (OWIA) ist es, die Windenergie auf dem offenen Meer voranzutreiben und Widerstände abzubauen. "Damit die Energiewende gelingt, müssen alle Kräfte gebündelt werden", sagte Mecklenburg-Vorpommerns Energieminister Volker Schlotmann (SPD) bei der Eröffnung. Der Schulterschluss der norddeutschen Küstenländer beim Ausbau der Offshore-Windkraft sei dabei ein wichtiges Signal.

Zur OWIA, die insgesamt 155 Unternehmen vertritt, gehören Netzwerke aus Hamburg, Niedersachsen und Bremen sowie aus Mecklenburg-Vorpommern. Nach Worten der Staatssekretärin im Kieler Energiewende-Ministerium, Ingrid Nestle, prüft die schleswig-holsteinische windcomm einen Beitritt zur Allianz für 2013.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie