Navigation:
Das Logo der NordLB.

Das Logo der NordLB. © Holger Hollemann/Archiv

Banken

NordLB erzielt Gewinn: Verkäufe und Entspannung der Schiffskrise

Aufgrund von Beteiligungsverkäufen sowie einer leichten Entspannung der Schiffskrise hat sich der Nettogewinn von Norddeutschlands größter Landesbank NordLB in den ersten neun Monaten des Jahres mehr als verdoppelt.

Hannover. Das Ergebnis stieg auf 539 Millionen Euro, im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte es noch bei 251 Millionen Euro gelegen. "Wir haben die Bilanzsumme weiter gezielt zurückgeführt, unsere Kapitalquote erneut verbessert und die Kosten weiter gesenkt", sagte Vorstandschef Gunter Dunkel am Donnerstag in Hannover.

Trotz weiterhin schwieriger Rahmenbedingungen habe es auch ohne die Einmaleffekte eine positive Entwicklung der Bank gegeben. Sie wurden weitgehend durch die Auflösung von Steuer-Rückstellungen erzielt.

Der Zinsüberschuss blieb trotz anhaltender Niedrigzinsen mit 1,5 Milliarden Euro stabil, die Verwaltungskosten sanken um 14 Millionen Euro auf 815 Millionen Euro (Vorjahr: 829 Mio Euro). Die Bank, die im März ihr 250-jähriges Bestehen feierte, erwartet auch im Restjahr eine weitgehend positive Entwicklung. "Alle Kennziffern der Bank zeigen in die richtige Richtung", sagte Dunkel.

Belastungen werde es allerdings auch weiterhin noch durch die Schiffsfinanzierung geben. Die Risikovorsorge im Kreditgeschäft fiel um gut ein Fünftel auf 367 Millionen Euro. Größter Eigentümer der NordLB ist das Land Niedersachsen. Die harte Kapitalquote der Norddeutschen Landesbank stieg von 10,7 auf nun 11,9 Prozent.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie