Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Nord-Süd-Schulterschluss im Kampf gegen den Fachkräftemangel
Nachrichten Niedersachsen Nord-Süd-Schulterschluss im Kampf gegen den Fachkräftemangel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 07.02.2018
Nord-Süd-Kooperation gegen den Fachkräftemangel. Quelle: Patrick Seeger/Archiv
Anzeige
Hannover

"Die Not ist groß; das Fachkräftethema ist eins der wichtigsten Themen für die Zukunft", sagte Jans-Paul Ernsting, der scheidende Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover. Das Thema gilt als Schatten über dem boomenden Handwerk.

"Dies führt zu Problemen, die letztlich irgendwann beim Verbraucher durchschlagen", sagte Ernsting bei der Vorstellung der Kooperation am Mittwoch in Hannover. Spätestens wenn der Handwerker nicht mehr gleich kommen kann, werde das Problem auch dort spürbar.

Bei der zum Jahresbeginn aufgenommenen Kooperation wollen die Kammern Handwerksbetriebe bei ihrer Personalarbeit unterstützen. In jeder der Kammern gibt es dafür ein sogenanntes Fachkräftezentrum. Die bundesweit flächenmäßig größte Kammer in Braunschweig wird sich künftig der Suche von weiblichen Fachkräften fürs Handwerk widmen, die in Hannover der Personalführung, während sich die in München dem Thema Gesundheit und Gesunderhaltung im Handwerk widmet.

"Der Schwerpunkt liegt bei uns in München in der Fortbildung der Betriebsberater", sagte Projektleiterin Eva Beck. Dazu gehören auch Beratungen bei der Sozialversicherung oder der Aufbau von Netzwerken und Handlungsleitfaden. Bei der Regensburger Kammer für Niederbayern/Oberpfalz stehen die Themen grenzüberschreitendes Arbeiten, aber auch die Anwerbung von dortigen Fachkräften im Fokus.

dpa

Über mehrere Jahre haben Naturschützer neue Lebensräume für die gefährdete und in einigen Regionen vom Aussterben bedrohte Gelbbauchunke geschaffen. Unter Federführung des Nabu in Niedersachsen wurden seit 2011 in 122 Gebieten bundesweit mehr als 7000 Kleingewässer angelegt, um die Population des Froschlurchs zu stärken oder Tiere neu anzusiedeln.

07.02.2018

Um Wahlkampfversprechen wie die beitragsfreie Kita zu finanzieren, plant die große Koalition einen Nachtragshaushalt von 776 Millionen Euro. Der Finanzminister weist die Befürchtungen der Opposition zurück, die Folgekosten könnten ein Loch in die Kasse reißen.

07.02.2018

Vier Schulen aus Bad Münder, Emden, Helmstedt und Osnabrück sind am Mittwoch mit dem niedersächsischen Schülerfriedenspreis und dem Zivilcouragepreis 2017 ausgezeichnet worden.

07.02.2018
Anzeige