Navigation:
Niedersachsens Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne).

Niedersachsens Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne). © Julian Stratenschulte/Archiv

Parteien

Niewisch-Lennartz verzichtet auf Listenplatz

Niedersachsens Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) wird nicht für einen Listenplatz ihrer Partei zur Landtagswahl kandidieren. "Ich möchte meine erfolgreiche Karriere als Justizministerin fortsetzen und keine neue Karriere als Abgeordnete beginnen", sagte Niewisch-Lennartz der Deutschen Presse-Agentur in Hannover.

Hannover. Deshalb werde sie nicht auf der Landesliste antreten, obwohl man sie gefragt habe, ob sie für den dritten Platz kandidieren möchte.

Dieser ist bei den Grünen für Newcomer reserviert. In der vergangenen Woche hatte bereits Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne) ihren Verzicht auf die Bewerbung um ein Landtagsmandat bekannt gegeben. Die Grünen wollen bei einem Parteitag Mitte August über die Kandidatenliste für die Landtagswahl am 14. Januar 2018 entscheiden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Wie schätzen Sie die Verkehrssituation in Hannover ein?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie