Navigation:
Brauchtum

Niedersachsentag: Tourismus und Heimatpflege im Mittelpunkt

Die Chancen der Zusammenarbeit von Heimatvereinen und Tourismusbranche stehen im Mittelpunkt des 97. Niedersachsentages in Celle. Regionalität sei bei der Vermarktung von Ausflugszielen viel wichtiger geworden, sagte die Geschäftsführerin des Niedersächsischen Heimatbundes, Julia Schulte to Bühne, am Montag.

Celle. "Es gibt aber noch viel mehr Potenzial. Oftmals werden nur die großen Leuchttürme wie Schlösser und Burgen beworben, nicht kleine Museen von Heimatvereinen."

Der Niedersächsische Heimatbund ist Veranstalter des Niedersachsentages am kommenden Wochenende. Er ist nicht zu verwechseln mit dem von der Landesregierung 1981 ins Leben gerufenen "Tag der Niedersachsen". Bereits am Freitag (27.) stellen sich in Celle Institutionen wie die Lüneburger Heide GmbH, das Kulturnetzwerk Weser-Ems oder der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer vor.

Ein Höhepunkt ist die Überreichung der Roten Mappe an Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Samstag im Celler Schlosstheater. Die Rote Mappe thematisiert seit mehr als 50 Jahren die Situation der Heimatpflege im Land und benennt Probleme zum Beispiel in der Denkmalpflege oder im Naturschutz. Die Landesregierung antwortet traditionell mit einer Weißen Mappe. Diese Form der Bürgerbeteiligung ist nach Angaben des Heimatbundes in Deutschland einmalig.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie