Navigation:
Der Gesundheitszustand der niedersächsischen Wälder ist weiter gut.

Der Gesundheitszustand der niedersächsischen Wälder ist weiter gut. © J. Stratenschulte/Archiv

Forstwirtschaft

Niedersachsens Wälder in gutem Zustand: Waldsterben fand nicht statt

Der Gesundheitszustand der niedersächsischen Wälder ist trotz großer Trockenheit in diesem Jahr weiter gut. "Dank der eingeleiteten politischen Maßnahmen zur Schadstoffreduzierung kann vom Waldsterben heute keine Rede mehr sein", sagte am Montag der niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) bei der Vorlage des jährlichen Waldzustandsberichts.

Hannover. Ursache ist ein deutlicher Rückgang der Schwefelbelastung, der Hauptursache für den sogenannten "sauren Regen". Niedersachsen hat 1,2 Millionen Hektar Wald, vor allem in Harz, Heide und Solling. Das Land bewirtschaftet ein Drittel davon. Zu 55 Prozent besteht er aus Kiefer und Fichte.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie