Navigation:
Volkswagen-Autoturm.

Volkswagen-Autoturm. © Jochen Lübke/Archiv

International

Niedersachsens US-Exporte steigen

Niedersachsen hat seine Exporte in die USA seit Jahresbeginn kräftig gesteigert. Bis Ende August legten sie nach Angaben des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) vom Donnerstag um 9,2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 4,1 Milliarden Euro zu.

Hannover. Im Gegenzug sanken die Importe im gleichen Zeitraum um 2,4 Prozent auf einen Wert von knapp zwei Milliarden Euro. Die USA waren 2015 nach den Niederlanden, Großbritannien und Frankreich mit einem Warenwert von 6,3 Milliarden Euro das viertwichtigste Bestimmungsland niedersächsischer Produkte.

Im VW-Land Niedersachsen entfiel der größte Exportposten im Vorjahr mit 1,6 Milliarden Euro auf Automobile, Fahrgestelle, Motoren und Kfz-Teile. Die zweitwichtigste niedersächsische Branche für den US-Markt ist der Schiffbau. Rund 85 Prozent aller Werftbauten gingen in die USA, darunter Schiffe aus Papenburg. Auf der Importseite stellen Luftfahrtzeuge mit 21 Prozent des Einfuhrvolumens von drei Milliarden Euro Niedersachsens wichtigste US-Einfuhrgüter dar. Darunter sind auch Triebwerke, die etwa nach Langenhagen zum Wartungsspezialisten MTU gehen. Abgeschlagen auf Rang zwei folgt Branntwein (Whiskey und Rum) mit fünf Prozent am Importvolumen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Sollten sich Bußgelder im Straßenverkehr nach dem Einkommen richten?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie