Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsens Kliniken fühlen sich im Regen stehen gelassen
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsens Kliniken fühlen sich im Regen stehen gelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 31.05.2018
Hannover

Zwar sei 2017 einmalig ein Sondervermögen bereitgestellt worden, doch dieses habe den Investitionsstau nicht vollständig auflösen können und sei noch nicht einmal ganz ausbezahlt worden.

Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann verwies auf die noch laufenden Haushaltsberatungen. Der Umfang der jährlich bereitgestellten Investitionsmittel werde in Niedersachsen erhöht, kündigte die SPD-Politikerin an. Allerdings müssten die Betriebskosten der Kliniken besser von Seiten der Krankenkassen refinanziert werden.

Laut NKG liegt die Investitionsquote bei Krankenhäusern in Niedersachsen bei 3,4 Prozent, notwendig seien aber 8 bis 10 Prozent. Die im Wahlkampf zugesagten 200 Millionen Euro für die Einzelförderung der 175 Krankenhäuser im Land seien zu wenig, kritisierte der Verband.

dpa

Krabbelnde und brummende Sechsbeiner stehen im Fokus einer neuen Aktion der Naturschutzorganisation Nabu. Sie ruft von diesem Freitag an bundesweit dazu auf, Insekten zu zählen.

31.05.2018

Nach dem Unfalltod einer Zweijährigen im Freibad Arnum ist der Geschäftsführer des Bades zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden.

31.05.2018

Bei der Kollision mit einer Regionalbahn auf einem Bahnübergang im Landkreis Goslar ist am Donnerstag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Zur Identität des Toten machte die Polizei zunächst keine Angaben.

31.05.2018