Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsens GroKo: Grüne kritisieren die ersten 100 Tage
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsens GroKo: Grüne kritisieren die ersten 100 Tage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 26.02.2018
Abgeordnete sitzen im Landtag von Niedersachsen. Quelle: Hauke-Christian Dittrich/Archiv
Anzeige
Hannover

Zudem sei bei der Landesregierung die Frauenförderung auf der Strecke geblieben, das zeige auch das Landeskabinett. "Im Ergebnis haben wir sieben Männer und vier Frauen; im Bund zieht die Kanzlerin Angela Merkel da mit ihrer Modernisierung und Personalentwicklung gerade an Niedersachsen vorbei - wenn sie denn so zustande kommt." Im Landtag wollen die Grünen die Personalaufblähung - etwa durch die Schaffung der neuen Vertriebenenbeauftragten - thematisieren.

Helge Limburg, der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Fraktion, rügte eine neue Hauruck-Kultur im Parlament, mit der Gesetzesinitiativen oder auch der aktuelle Nachtragshaushalt "durchgepeitscht" würden.

dpa

Ein sogenannter Reichsbürger hat in Oldenburg zwei Polizisten eine Treppe heruntergestoßen und verletzt. Die beiden Beamten hatten zwei Gerichtsvollzieher zum Haus des 55-Jährigen begleitet, wie die Polizei am Montag mitteilte.

26.02.2018

Heiratswillige in Osnabrück brauchen derzeit Geduld. Denn Teile des Standesamts blieben wegen mehrerer grippekranker Mitarbeiter vorerst geschlossen, sagte ein Verwaltungssprecher am Montag.

26.02.2018

Polizeidirektor Axel Brockmann (53) wird neuer Landespolizeipräsident von Niedersachsen. Der bisherige Referatsleiter für Kriminalitätsbekämpfung im Innenministerium wird Nachfolger von Uwe Binias, der in den einstweiligen Ruhestand versetzt wird, teilte Innenminister Boris Pistorius (SPD) nach einem entsprechenden Kabinettsbeschluss am Montag mit.

26.02.2018
Anzeige