Navigation:
Arbeit

Niedersachsen will gegen Lohndumping vorgehen

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies will sich gegen Lohndumping stark machen. Besonders in der niedersächsischen Fleischindustrie würden Werkverträge missbraucht, um Arbeit an Subunternehmer auszulagern und Osteuropäer mit Dumpinglöhnen abzuspeisen.

Hannover. "Das ist ein Thema, wo wir in Niedersachsen inzwischen zu einem Niedriglohn- und Billigland in Europa geworden sind", sagte der SPD-Politiker am Dienstag in Hannover. Am 3. Mai wolle Niedersachsen gemeinsam mit anderen Bundesländern eine Initiative mit dem Titel "Gute Arbeit" im Bundesrat einbringen. Darin wird auch ein flächendeckender Mindestlohn von 8,50 Euro gefordert.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie