Navigation:
Vollverschleierte.

Vollverschleierte. © Evert-Jan Daniels/Archiv

Schulen

Niedersachsen will Vollverschleierung an Schulen verbieten

Als Reaktion auf den Fall einer vollverschleierten Schülerin in Belm will Niedersachsen Gesichtsverhüllungen an Schulen verbieten. Auf eine entsprechende Änderung des Schulgesetzes haben sich jetzt Politiker aller vier Landtagsfraktionen geeinigt, wie Abgeordnete von CDU und FDP am Freitag bestätigten.

Hannover. Zuvor hatte die "Braunschweiger Zeitung" über die geplante Gesetzesänderung berichtet.

In dem Gesetzentwurf heißt es, Schüler dürften mit ihrem Verhalten oder ihrer Kleidung nicht die Kommunikation im Schulleben erschweren. Die aus religiösen Gründen getragene Vollverschleierung könne eine derartige Erschwerung darstellen, da die Schule dann ihrem Bildungsauftrag nicht nachkommen könne. Die Gesetzesänderung soll bereits in der kommenden Landtagssitzung im August verabschiedet werden. Den Anlass für die Änderung hatte der Fall einer Oberschülerin aus Belm gegeben, die drei Jahre lang mit einem Nikab zur Schule gegangen war.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie