Navigation:
SINNVOLL? Im vergangenen Jahr wurden beim bundesweiten Blitzmarathon 91 000 Rasererwischt – dieses Jahr sind nicht alle Länder dabei.

SINNVOLL? Im vergangenen Jahr wurden beim bundesweiten Blitzmarathon 91 000 Raser erwischt – dieses Jahr sind nicht alle Länder dabei.© Armin Weigel

Blitzer

Niedersachsen steigt bei bundesweiter Raserjagd aus

Am Donnerstag macht die Polizei wieder bundesweit Jagd auf Raser - mit Ausnahmen. Niedersachsen beteiligt sich nicht am nächsten Blitzmarathon.

Hannover. Zu hoher Personaleinsatz, zu geringer Nutzen: Bereits vor Monaten hatte Innenminister Boris Pistorius über einen Ausstieg öffentlich nachgedacht. Jetzt ist es offiziell, neben Niedersachsen beteiligen sich aber auch Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Bremen nicht an der Großaktion. Noch offen war gestern die Entscheidung in Mecklenburg-Vorpommern sowie im Saarland. Als Begründung soll Niedersachsen den personalaufwendigen Obama-Besuch am nächsten Wochenende angeführt haben. Außerdem hat Pistorius weiter Zweifel: „Unser Ziel, die Zahl der Unfälle, Verunglückten und vor allem Getöteten nachhaltig zu senken, haben wir bisher mit dem Blitzermarathon nicht erreicht“, sagte er dem Magazin „Focus“.

Dennoch wird in den anderen Bundesländern und 20 europäischen Staaten am Donnerstag verstärkt geblitzt - von sechs Uhr bis 22 Uhr.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie