Navigation:
Auto

Niedersachsen hofft auf schnellen VW-Abgas-Vergleich in USA

Der VW-Großaktionär Niedersachsen hat erleichtert auf erste Weichenstellungen in den USA für eine Lösung im Abgas-Skandal reagiert. "Die heutigen Grundsatzvereinbarungen in Kalifornien sind ein wichtiger und guter Schritt in die richtige Richtung.

Wolfsburg. Wir sind froh und erleichtert über die positiven Signale aus den USA", sagte Wirtschaftsminister und VW-Aufsichtsrat Olaf Lies (SPD) am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. "Ich bin sicher, dass Volkswagen in den nächsten Wochen alles dafür tun wird, um möglichst rasch mit den US-Behörden und mit den Privatklägern zu verbindlichen Vergleichsabschlüssen zu kommen." Am Donnerstag hatte der zuständige US-Richter Charles Breyer Grundzüge einer Einigung zwischen dem Autobauer und US-Klägern gebilligt. Details und damit die Kosten für den Konzern müssen jedoch noch ausgehandelt werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie