Navigation:
Rohstoffe

Niedersachsen fordert Ausweitung des Bergschadensrechts

Potenzielle Verursacher von Schäden infolge von Erdbohrungen sollen nach Ansicht Niedersachsens künftig ihre Unschuld beweisen müssen. "Die Beweislast gehört auf die Seite des potenziellen Verursachers - so wie es im Falle von Bergwerken bereits geregelt ist", sagte FDP-Wirtschaftsminister Jörg Bode am Donnerstag laut Mitteilung in Hannover.

Hannover/Berlin. Derzeit müssten die Opfer noch nachweisen, dass Schäden etwa durch Tiefenbohrungen oder Kavernenspeicher verursacht wurden. Für viele Bürger seien diese Beweisverfahren zu teuer und aufwendig. Niedersachsen dränge daher im Bundesrat auf eine Ausweitung des Bergschadensrechts.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie