Navigation:
Bei nicht angekündigten Kontrollen werden deutlich mehr Raser erwischt.

Bei nicht angekündigten Kontrollen werden deutlich mehr Raser erwischt.© Marius Becker/Archiv

Verkehr

Niedersachsen erwägt Ausstieg aus dem Blitzmarathon

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) denkt offen über einen Ausstieg aus dem bundesweiten Blitzmarathon nach. "Wir beschäftigen uns sehr ernsthaft damit, uns zukünftig nicht mehr am Blitzmarathon zu beteiligen", sagte der Minister dem Bremer "Weser-Kurier" (Montag).

Hannover. Hintergrund für die mögliche Abkehr seien Zweifel am Nutzen für die Verkehrssicherheit bei der personell sehr aufwendigen Maßnahme.

 Beim dritten bundesweiten Blitzmarathon erwischte die Polizei im April allein in Niedersachsen rund 2,8 Prozent aller 184 000 kontrollierten Verkehrsteilnehmern, genau 5165 Raser. Allerdings liegt die Quote bei nicht angekündigten Kontrollen deutlich höher.

 Minister Pistorius sagte: "Fakt ist: Der 24-Stunden-Blitzmarathon bindet Polizeikräfte - teils sogar zweimal jährlich. Die Frage ist also: Rechtfertigt das Ergebnis diesen Aufwand, oder müssen wir etwas anderes machen."

 Vor der endgültigen Entscheidung will Pistorius zunächst noch eine wissenschaftliche Studie abwarten, die derzeit in Nordrhein-Westfalen erarbeitet wird. Es wird davon ausgegangen, dass die Innenminister bei ihrer Herbstkonferenz über das weitere Vorgehen beraten.

 Bislang haben sich keine anderen Länder skeptisch zu einer Fortsetzung des Blitzmarathons geäußert. Befürworter wie der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) versprechen sich von den massenhaften Kontrollen einen positiven Lerneffekt. Pistorius sieht dies anders. Nach der medialen Ankündigung würden die Verkehrsteilnehmer nur kurz langsamer fahren. Ein langfristiger Effekt sei nicht erkennbar.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie