Navigation:
Zwei Passantinnen mit Regenschirmen.

Zwei Passantinnen mit Regenschirmen. © Frank Rumpenhorst/Archiv

Wetter

Niedersachsen erleben Juni feuchter und mit weniger Sonne

Mehr Niederschläge als in anderen Bundesländern mussten die Niedersachsen im Juni erdulden. 95 Liter pro Quadratmeter hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Niedersachsen gemessen, in Bremen waren es gut 70 Liter.

Hannover/Bremen. Der Bundesdurchschnitt lag bei 83 Litern. Damit war der Juni trotz schwerer Gewitter nach DWD-Angaben etwas zu trocken. Mit 210 Stunden war Niedersachsen zudem das sonnenscheinärmste Bundesland. Schlusslicht war der Harz mit örtlich nur 70 Stunden, Spitzenreiter der Südosten Bayerns 320 Stunden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie