Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen: Steinhoff-Turbulenzen beschäftigen Regierung
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsen: Steinhoff-Turbulenzen beschäftigen Regierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:34 08.03.2018
Anzeige
Hannover

Diese hat ihre Wurzeln im niedersächsischen Westerstede.

Konkret will der Grünen-Abgeordnete Stefan Wenzel in seinem Fragenkatalog wissen, welche Unternehmensteile die Steinhoff Familienstiftung Westerstede oder die Steinhoff Familienholding GmbH Oldenburg halten, welche Institutionen ermitteln und welche Banken in welchem Ausmaß betroffen sein könnten. Zudem geht es um die Frage, welche Teile der Gruppe in Niedersachsen ihren Sitz, Zweigstellen oder auch Tochtergesellschaften haben.

Der Konzern, in Deutschland vor allem durch seine Beteiligung an der Billig-Möbelhauskette Poco bekannt, steckt in Folge eines Bilanzskandals seit Dezember in einer Krise. Das Ausmaß der Unregelmäßigkeiten ist bislang noch nicht absehbar. In seiner Zwischenbilanz für das erste Geschäftsquartal von Oktober bis Dezember wies Steinhoff einen Handelsumsatz von 4,86 Milliarden Euro aus, rund 5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

dpa

Eine Mutter und ihre Tochter haben in einer Wohnung in Bremerhaven eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. Sie wurden am Mittwochabend in eine Klinik gebracht, wie die Feuerwehr mitteilte.

08.03.2018

Mitten in der Debatte über die künftige Aufstellung des Konzerns legt der Reifenhersteller und Automobilzulieferer Continental die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2017 vor.

08.03.2018

Die Innenminister und -senatoren der fünf norddeutschen Bundesländer treffen sich heute in Schwerin. Sie wollen unter anderem über den Einsatz elektronischer Fußfesseln zur Überwachung islamistischer Gefährder beraten.

08.03.2018
Anzeige