Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen-FDP will Druck bei Lehrerbesoldung machen
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsen-FDP will Druck bei Lehrerbesoldung machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 07.12.2017
Hannover

Schulleiter sollten dann entsprechend eine Gehaltsklasse höher rutschen. Nach Angaben der schwarz-roten Landesregierung will der neue Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) das auch im Koalitionsvertrag festgelegte Thema zeitversetzt angehen. So sei zunächst die Höherstufung der Schulleiter für Anfang 2018 geplant, bevor dann die weitere Besoldungspraxis auf den Prüfstand kommt.

Die oppositionelle FDP will sich im Landtag zudem mit weiteren Gesetzesentwürfen für eine Abschaffung der Lernmethode "Schreiben nach Gehör" sowie kostenlose Aufstiegsfortbildungen und Gratis-Schultransporte einsetzen. Über eine Gesetzesänderung soll zudem sichergestellt werden, dass trotz eines anderslautenden Spruchs des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg künftig in Niedersachsen an Sonn- und Feiertagen Flohmärkte nach wie vor stattfinden können. Unklar ist, ob die FDP für diesen oder andere Anträgen Unterstützung anderer Parteien erhält: sie kam bei der Landtagswahl auf 7,5 Prozent der Stimmen und sitzt damit nun mit elf Politikern in der Opposition. Der Landtag wird am kommenden Mittwoch und Donnerstag wieder tagen.

dpa

Unbekannte haben auf einer Straußenfarm im Kreis Gifhorn eine Straußenhenne getötet und versucht, das 150 Kilogramm schwere Tier mit einem Auto wegzuschaffen.

07.12.2017

Ein mit etwa 100 Schweinen beladener Tiertransporter ist in Zeven in einen Graben gekippt. 22 Tiere starben. Der 59 Jahre alte Fahrer sei auf der Landstraße 142 mit dem Sattelzug auf einen Grünstreifen geraten, teilte die Polizei im Kreis Rotenburg am Donnerstag mit.

07.12.2017

Mit Freisprüchen ist der Prozess um eine angebliche Unterschlagung von Fleisch im Hochsicherheitsgefängnis Celle zu Ende gegangen. Angeklagt waren vier Schwerverbrecher, weil sie Schnitzel, Würstchen und Mettenden aus der JVA-Küche unterschlagen und in eigene Gefrierfächer gepackt haben sollen.

07.12.2017