Navigation:
Salzstock Wahn: Auch die Niederländer diskutieren.

Salzstock Wahn: Auch die Niederländer diskutieren. © Jochen Lübke/ Archiv

Atom

Niederländer sorgen sich wegen möglichem Endlager im Emsland

Nach der vereinbarten neuen Atomendlager-Suche wächst in den Niederlanden die Sorge, dass der in den siebziger Jahren favorisierte Salzstock Wahn nahe der Grenze wieder in den Fokus gerät.

Assen. Die Liberalen in der Provinz Drenthe verlangen, dass das Thema wegen der eventuellen Risiken auch in den Niederlanden auf die politische Tagesordnung kommt, berichtete das "Dagblad van het Noorden". In der unmittelbar an Niedersachsen angrenzenden Gemeinde Vlagtwedde suchen die örtlichen Grünen bereits Kontakt mit Deutschen, die gegen ein mögliches Atommüllendlager in dem emsländischen Salzstock aktiv werden wollen, schreibt die Zeitung.

Ehe Gorleben als Standort für ein mögliches Atommüllendlager festgezurrt wurde, wurden in Niedersachsen die Salzstöcke Wahn im Emsland, Lutterloh im Kreis Celle und Lichtenhorst im Kreis Nienburg favorisiert. Mit dem vereinbarten Neustart der Endlagersuche ist es nicht ausgeschlossen, das neben anderen potenziellen Standorten auch die drei niedersächsischen Salzstöcke unter die Lupe genommen werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie