Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Neun Verletzte bei Feuer: Ermittlungen wegen Brandstiftung
Nachrichten Niedersachsen Neun Verletzte bei Feuer: Ermittlungen wegen Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 05.02.2018
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Quelle: Stefan Puchner/Archiv
Hameln

Die Beamten ermitteln nun wegen Brandstiftung. Ein Kinderwagen gerate ja normalerweise nicht von selbst in Flammen.

Als Feuerwehrleute den Brandherd am Sonntag löschten, fanden sie in unmittelbarer Nähe einen 66-jährigen Hausbewohner. Der Mann war nicht mehr ansprechbar und musste mit Brandverletzungen sowie einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Der 66-Jährige schwebe aber nicht in Lebensgefahr, sagte der Polizeisprecher. Die anderen acht Verletzten erlitten ebenfalls Rauchvergiftungen.

dpa

Erst suchten die Menschen im kleinen Nordsee-Dorf Wremen händeringend einen Leuchtturmwärter, dann wurden sie mit Bewerbungen überschüttet. Eine Ausschreibung für den ehrenamtlichen Posten in dem Ort bei Cuxhaven vor gut einem Jahr stieß auf viel Interesse.

05.02.2018

Immer mehr Menschen in Niedersachsen und Bremen sind Berufspendler. Im vergangenen Jahr kamen rund 290 100 Beschäftigte aus anderen Bundesländern als Pendler nach Niedersachsen - 7600 Menschen oder 2,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie die Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit bekanntgab.

05.02.2018

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann hat zu einer gemeinsamen Aktion gegen den Pflegenotstand aufgerufen. Das Land benötige in jedem Fall Hilfe aus Berlin, sagte sie der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Montag).

05.02.2018