Navigation:
Forschung

Neues Forschungszentrum soll Medikamentenwirkstoffe finden

In Braunschweig entsteht ein 27 Millionen Euro teures Forschungszentrum, um neue Wirkstoffe gegen Krankheitserreger zu suchen und Gene von Bakterien unter die Lupe zu nehmen.

Braunschweig. "Angesichts zunehmender Resistenzen bei Medikamenten und Krankheitsausbrüchen wie Ebola brauchen wir dringend neue Medikamente zur Bekämpfung von Bakterien, Pilzen, Viren oder Parasiten", sagte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) vor dem Spatenstich am Dienstag. Den Bau - der bis 2018 fertig sein soll - bezahlt zu 60 Prozent der Bund, 40 Prozent übernimmt das Land. Knapp zwei Drittel der Fläche wird das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung nutzen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie