Navigation:
Oliver Krischer sprach von einem «Armutszeugnis für die Bundesregierung».

Oliver Krischer sprach von einem «Armutszeugnis für die Bundesregierung». © Wolfgang Kumm/Archiv

Auto

Neue Vorwürfe gegen VW: Grüne attackieren Dobrindt

Angesichts der neuen Vorwürfe der US-Umweltbehörde EPA gegen Volkswagen im Abgas-Skandal haben die Grünen die Rolle von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kritisiert.

Berlin. Der Grünen-Verkehrspolitiker Oliver Krischer sprach von einem "Armutszeugnis für die Bundesregierung".

Noch vor wenigen Wochen habe Dobrindt den vermeintlichen Chefaufklärer gemimt. Doch erneut sei es die US-Behörde, die weiter aufdecke: "Dobrindt gerät damit immer stärker in Erklärungsnot und versinkt im Abgas-Sumpf." Weder der Verkehrsminister noch die von ihm einberufene Untersuchungskommission hätten bisher einen einzigen Beitrag zum Abgas-Skandal geleistet.

Die EPA hatte VW am Montagabend vorgeworfen, auch bei Dieselmotoren mit 3,0 Litern Hubraum eine Manipulations-Software eingesetzt zu haben. Die Wolfsburger hielten dagegen, man habe kein Programm installiert, um die Abgaswerte in unzulässiger Weise zu verändern. "Offensichtlich wollen die Manager den VW-Skandal aussitzen und im Kern so weitermachen wie bisher", kritisierte Krischer.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Klima, Handel, Krawalle - hat sich der G-20-Gipfel gelohnt?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie