Navigation:
Kriminalität

Neue Hinweise zum Prostituierten-Mörder

Im Fall der getöteten Prostituierten bei Peine liegen den Ermittlern neue Hinweise vor. Die Polizei hatte ein Phantombild des mutmaßlichen Täters veröffentlicht.

Peine. Seitdem seien etwa 15 neue Hinweise eingegangen, erklärte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hildesheim am Freitag. Die Hinweise würden nun gründlich geprüft. Inwiefern sie den Ermittlungen dienen, sei derzeit noch nicht abschätzbar.

Die 40 Jahre alte Frau war Anfang November in einem sogenannten Love-Mobil an einer Bundesstraße bei Peine getötet worden. Sie starb den Ermittlungen zufolge an Gewalteinwirkung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie