Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Neue Durchsuchungen im Fall des Ex-Pflegers Niels Högel
Nachrichten Niedersachsen Neue Durchsuchungen im Fall des Ex-Pflegers Niels Högel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 16.05.2018
Ein Eingangsschild vor dem Haupteingang des Klinikums Oldenburg. Quelle: Ingo Wagner/Archiv
Anzeige
Oldenburg

Papierunterlagen und Speichermedien seien sichergestellt worden. Zunächst hatte die "Nordwest-Zeitung" über den Einsatz berichtet. Inzwischen wird nach Angaben des Polizeisprechers gegen fünf ehemalige verantwortliche Mitarbeiter des Oldenburger Krankenhauses wegen Totschlags durch Unterlassen ermittelt.

Die Staatsanwaltschaft hat Högel wegen Mordes in 98 Fällen angeklagt, für die er ab Oktober erneut vor Gericht steht. Für sechs Taten musste sich der Ex-Pfleger bereits vor Gericht verantworten, er sitzt seitdem im Gefängnis - lebenslange Haft lautete das Urteil. Högel hatte seinen Patienten eigenmächtig Medikamente gespritzt, die tödliche Nebenwirkungen hatten. Anschließend versuchte er, seine Opfer wiederzubeleben, um Kollegen sein Können zu beweisen. Lange Zeit hatte Högel nur die sechs Taten eingeräumt, für die er in zwei Prozessen verurteilt worden war. Inzwischen hat er auch die übrigen Morde weitgehend gestanden.

dpa

Ein Feuer auf dem Gelände eines Lastwagenherstellers in Salzgitter hat am Mittwoch einen Millionenschaden verursacht. Die Flammen erfassten sechs neue Sattelzugmaschinen, wie die Polizei mitteilte.

16.05.2018

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat laut einem Medienbericht bereits Ende März einen Hinweis auf den Skandal in der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) erhalten.

16.05.2018

Niedersachsen will möglichst schnell wieder öffentlich vor Betrieben warnen, die es mit der Hygiene bei Lebensmitteln nicht so genau nehmen. Nach einem entsprechenden Urteil des Bundesverfassungsgerichts sei ein Erlass in Vorbereitung, der den Kommunen Hinweise zur Rechtslage und Umsetzung gebe, teilte das Landwirtschaftsministerium am Mittwoch mit.

16.05.2018
Anzeige