Navigation:
Musik

Nachwuchs-Big-Band aus Garbsen gewinnt bei "Jugend jazzt"

Die Big Band des Gymnasiums Garbsen-Berenbostel hat den Jazzpreis des Deutschen Musikrats und der Hansahaus-Studios Bonn gewonnen.

Kempten. Das Ensemble unter Leitung von Bodo Schmidt setzte sich bei der 14. Bundesbegegnung "Jugend jazzt" gegen zehn andere Nachwuchs-Big-Bands aus ganz Deutschland durch, wie der Deutsche Musikrat am Sonntag mitteilte. Die insgesamt etwa 250 Musiker waren von Donnerstag bis Sonntag in Kempten im Allgäu zusammengekommen, um einer Jury ihr Können zu präsentieren. Die Gewinner aus Berenbostel dürfen nun eine eigene CD produzieren, zudem erhielten sie den Förderpreis der Union Deutscher Jazzmusiker. Zur Bundesbegegnung "Jugend jazzt" treffen sich seit 1997 in jährlichem Wechsel Jazzcombos oder Big Bands in unterschiedlichen deutschen Städten.

Die Bigband des Gymnasiums Berenbostel wurde 1994 vom heutigen Leiter Bodo Schmidt gegründet. Die beim Bundeswettbewerb spielende Besetzung, 20 Mitglieder mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren, setzt sich mittlerweile nicht nur aus Schülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Garbsen sondern auch aus Ehemaligen zusammen. Neben Tourneen in die USA sowie nach Russland und Polen nahm die Band bereits mehrere CDs auf und spielte mit namhaften Jazzmusikern wie Jiggs Whigham, Peter Herbolzheimer, Lutz Krajenski und Till Brönner.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie