Navigation:
Flüchtlinge

Nach Vorschlag zu Flüchtlingen: In Goslar tut sich wenig

Nach dem Wirbel um eine ungewöhnliche Flüchtlingsinitiative von Goslars Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU) hat sich bislang wenig getan. Der OB hatte angeregt, dass Goslar und andere kleinere Städte, die freien Wohnraum haben, vermehrt Kriegsflüchtlinge aufnehmen könnten.

Goslar. Warum der Plan bislang nicht aufging, ist umstritten. Das Land Niedersachsen sei nicht bereit, seine Idee umzusetzen, klagt Junk. Innenminister Boris Pistorius (SPD) habe ihn regelrecht abblitzen lassen. In Hannover reagiert man darauf mit Unverständnis. Aus Regierungskreisen heißt es sogar, Goslar habe Mühe, überhaupt die Aufnahmequote zu erfüllen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie