Navigation:
Ein Bus steht nach einem heftigen Unwetter auf einer überfluteten Straße.

Ein Bus steht nach einem heftigen Unwetter auf einer überfluteten Straße. © T. Fischer/Archiv

Wetter

Nach Unwettern: Überflutete Keller und Straßen

Heftige Gewitter mit Starkregen sind am Donnerstagabend über Niedersachsen hinweg gezogen. Dabei wurden in vielen Orten Straßen überflutet und Keller sind vollgelaufen.

Northeim/Helmstedt. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei vom Freitag niemand.

In Bad Gandersheim im Landkreis Northeim seien mehrere Straßen überschwemmt worden. 60 Liter Starkregen seien in weniger als einer Stunde gefallen. Bundesstraßen waren zeitweise voll gesperrt. Ein Pkw wurde von den Wassermassen mitgerissen, sagte ein Sprecher der Polizei in Bad Gandersheim. Ein anderer Autofahrer war von den Fluten eingeschlossen. Die Bürgermeisterin richtete einen Krisenstab ein und löste "Vollalarm" aus, hieß es. Anwohner in tieferliegenden Gebieten wurden gebeten ihre Autos wegzufahren. Die Feuerwehr musste bis in die Morgenstunden die Straßen von Schlamm befreien.

In Helmstedt flutete ein monsunartiger Regenguss einen Supermarkt, wie ein Sprecher der Feuerwehr Helmstedt am Freitagmorgen sagte. Ein Teil des Markts stand am Abend rund zehn Zentimeter unter Wasser. An der Warenannahme wurde mehr als ein halber Meter gemessen. Feuerwehrmänner pumpten bis spät in die Nacht das Wasser ab.

Der Deutsche Wetterdienst rechnet auch am Freitag mit weiteren Gewittern mit heftigem Starkregen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie