Navigation:
Unfälle

Nach Unfall auf A 1: Ermittlungen gegen Gaffer

Nach einem Unfall auf der A 1 bei Heiligenhafen (Kreis Ostholstein) mit drei Schwerverletzten ermittelt die Polizei gegen einen "Gaffer". Der Mann hatte nach dem Unfall am Mittwoch von der Gegenfahrbahn aus Fotos von dem Unfall gemacht, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Heiligenhafen. Für zwei der Verletzten bestand zunächst Lebensgefahr. Ein 55 Jahre alter Mann aus Ostholstein war aus unklarer Ursache an der Anschlussstelle Heiligenhafen mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich unter der Leitplanke verkeilt. Der Fahrer und sein 18-jähriger Sohn wurden im Fahrzeug eingeklemmt und erlitten lebensbedrohliche Verletzungen. Eine 17 Jahre alte Mitfahrerin wurde schwer verletzt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie