Navigation:

© Swen Pförtner/dpa, Symbolbild

Verkehr

Nach Unfall: A7 bei Göttingen voll gesperrt

Es gab einen schweren Unfall auf der A7 in Richtung Kassel. Dieses Mal nicht bei Hannover sondern bei Göttingen. Die A7 bleibt wohl für heute erstmal gesperrt.

Göttingen. Nach einem LKW-Unfall zwischen dem Dreieck Drammetal und der Ausfahrt Hannoversch Münden/Hedemünden ist die A7 in Fahrtrichtung Kassel seit 07.50 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr staut sich zurzeit auf der A7 bis in Höhe der Rastanlage Göttingen sowie auf der A 38 bis zur AS Deiderode zurück. Die Polizei empfiehlt, den Bereich unbedingt weiträumig bzw. auf der Bundessstraße 3 über Hann. Münden und Kassel zu umfahren.

Ersten Erkenntnissen zufolge geriet gegen 07.15 Uhr ein LKW-Fahrer aus bislang noch unbekannter Ursache im Bereich einer Gefällstrecke auf regennasser Fahrbahn mit seinem Sattelzug plötzlich ins Schleudern. Der LKW prallte in die Mittelschutzplanke. Bei der Kollision riss das Führerhaus ab. Dabei wurde der Brummifahrer verletzt, wie schwer ist derzeit noch unbekannt.

Der LKW stellte sich danach quer und blockiert seitdem alle drei Fahrstreifen. Betriebsstoffe traten aus und verunreinigten zusätzlich die Fahrbahn. Die A7 bleibt bis auf weiteres voll gesperrt.

ots


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie