Navigation:
Streifenwagen.

Streifenwagen. © Bernd Settnik/Archiv

Notfälle

Nach Knochenfund im April: Polizei identifiziert Vermissten

Klarheit nach Knochenfund: Die vor Monaten in Springe bei Hannover gefundenen menschlichen Skelettteile gehören zu einem 50-jährigen Vermissten aus Hannover. Das habe eine rechtsmedizinische Untersuchung ergeben, teilte die Polizei am Freitag mit.

Springe. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann sich in dem Wald in der Nähe des Forsthauses Köllnischfeld selbst umbrachte.

Ein Spaziergänger mit seinem Hund hatte die Knochenteile Anfang April abseits eines Waldweges entdeckt. Zuvor hatte ein Forstmitarbeiter in der Nähe einen Schädelknochen gefunden. Beides ordnete die Polizei nun dem 50-Jährigen zu, der seit September vermisst wurde.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie