Navigation:
Ein Hydrant mit Wasserhähnen in Delmenhorst vor Wohnblöcken.

Ein Hydrant mit Wasserhähnen in Delmenhorst vor Wohnblöcken. © Carmen Jaspersen/Archiv

Kommunen

Nach Gassperre nun auch kein Wasser mehr für Mieter

Rund 350 Mieter von zwei Wohnblöcken im Delmenhorster Brennpunktviertel "Wollepark" haben seit Montag kein fließendes Wasser mehr in ihren Wohnungen. Da die Eigentümer Rechnungen für Wasser und Gas in Höhe von rund 200 000 Euro nicht beglichen haben, haben die Stadtwerke am Morgen die Zufuhr gesperrt, wie Stadtwerke-Sprecherin Britta Fengler mitteilte.

Delmenhorst. Aufgebaut wurde aber eine Notversorgung mit Trinkwasser.

Die Lage der Bewohner hat sich damit verschärft, denn wegen der Schulden der Eigentümer sind die Menschen in den beiden Häusern seit dem 27. April auch ohne Gas. Die Wassersperre war erwartet worden, denn das Landgericht Oldenburg hatte jüngst entschieden, dass die gesetzlichen Voraussetzungen für einen Wasserstopp erfüllt seien.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie